CopyrightSH-Design
FAMERWEB.de The Home of Websites

Leistungsdignostik vom 13.03.2007 by logo_wallenborn3

 Nun ist auch die Auswertung meiner aktuellen Leistungsdiagnostik online. Der Wert der spezifischen Sauerstoffaufnahme hat schon letztes Jahr überzeugt, dieses Jahr habe ich Werte eines männlichen Hochleistungsathleten erzielt. Wie mir Oliver Elsenbach mitteilte ist der erzielte Wert, zum größten Teil Talent dass ich geerbt habe für den Ausdauersport und zum anderen Teil erzielt durchs Training. Gut, der Wert bringt mich momentan nicht wirklich weiter. Schnell wird man davon auch nicht, da spielt das Tempotraining wohl die entscheidende Rolle. Vor einem Jahr waren die Wettkämpfe mein Tempotraining, sonst habe ich dergleichen nichts gemacht. Danach habe ich dann angefangen hin und wieder einmal die Woche auf die Bahn zu gehen. Seit Oktober 2006 trainiere ich richtig hart. Das heißt 2 mal pro Woche Bahntraining und zusätzlich einmal die Woche einen Tempodauerlauf von 15 km im Schnitt 3:50-4:00 min/km. Das ist der Grund warum ich dieses Jahr bei der LD höhere Laktatwerte erzielt habe. Die Muskulatur hat einfach gelernt Laktat zu produzieren. Der Wert ist dieses Jahr nicht so hoch gekommen, wie vor einem Jahr, dass liegt daran, dass ich vor einem Jahr die letzte Stufe sprichwörtlich auf dem Zahnfleisch gelaufen bin und dieses Jahr nur 85 % des möglichen gegeben habe. Ich weiß ja vom Bayerkreuzlauf, dass mein Laktat noch immer sehr hoch kommt, nämlich über 11 mmol.

Oliver meinte außerdem dass er sieht, dass ich nicht richtig erholt bin. Wer 2 Tage zuvor noch 21 km an der Sengenbachtalsperre rennt und sich am Tag der LD ein Ernährungsseminar reinzieht und unter Zeitnot zur LD hetzt, ist nunmal nicht ausgeruht :-)

Hat mir Oliver vor einem Jahr eine 37:30 vorhergesagt, wo ich gerade mal 40 min laufen konnte, so sagt er mir diesmal eine Zeit von ganz genau 37:20 vorher. Genau die Zeit bin ich am 5.3. gelaufen. Im Anschluss habe ich natürlich direkt meinem Trainer von der LD berichtet. Er sagte, wer 10 x 1000m im Training alle locker unter 3:40 laufen kann (ich laufe die meist zwischen 3:34-3:37) der kann auch 10 km unter 37 min laufen. 10 x 3:40 macht eine 36:40. Eine Zeit die ich mir durchaus zutraue, wenn die Bedingungen passen.

Kleine Anmerkung zum Körperfett, der Wert wurde bei Wallenborn mit einer Körperfettwage gemessen, dass die Dinger nicht stimmen, beweißt mal wieder dieser Wert. Mein Körperfett beträgt vermutlich 12-14 %.

LD_130307

 

Vergleich der Leistungsdiagnostik rot 31.03.06 blau 13.03.07

Vergleich_LD_2006-und-2007

hier gehts zur 2006er Diagnostik mit einem Bericht über den Ablauf

Der Verein 2007
LogoKomsport
Ich freue mich über den Eintrag
wine_yellow_theme-hrule