CopyrightSH-Design
FAMERWEB.de The Home of Websites

Trainingswoche St. Moritz Sommer 2006

Der Verein 2007

Diesen Sommer war ich gemeinsam mit meiner Trainerin Birgit Lennartz und Christiane Brede in St. Moritz. St. Moritz hat mir super gut gefallen, leider waren wir nur 8 Tage dort, dass ist viel zu kurz. In der Woche bin ich gemeinsam mit Christiane Brede sehr viel gelaufen. Am ersten Tag, haben wir 3 Seerunden gedreht, 1 Seerunde hat 4,2 km. Am nächsten Morgen sah ich vom Balkon aus Irina Mikitenko und weitere schnelle Läufer auf der Bahn. Wenn der Tag so anfängt, kann man vom Laufen gar nicht genug bekommen. Ich nervte meine Trainerin, da ich unbedingt auf die Bahn wollte, aber ich durfte nicht, weil ich mich erstmal etwas an die Höhe gewöhnen sollte. Wir haben dann einen Dauerlauf gemacht etwa 14 km. Abends liefen wir wieder 3 Seerunden und kamen auf dem Rückweg zu unserer Ferienwohnung, an der Bahn vorbei. Ich sagte Birgit, dass ich jetzt 1000 m laufe und mich davon nicht abhalten lasse. Sie kam mit und sagte mir noch, dass man in der Höhe nicht ganz so schnell ist, wie zu Hause, da weniger Sauerstoff in der Luft. Nach 3:31 min war ich fertig und mit der Zeit sehr zufrieden, schließlich hatte ich an dem Tag schon 26 km in den Beinen. Am nächsten Morgen absolvierten wir einen Dauerlauf auf 2800 m ü. M. in Corviglia auf der Finnenbahn, dort trafen wir Ulrike Maisch, die ebenfalls einen Dauerlauf absolvierte und für die EM in Göteborg trainierte. Obwohl wir sehr langsam liefen, war das super anstrengend, die Höhe ist man einfach nicht gewöhnt. St. Moritz liegt auf 1856 m ü. M., da habe ich die Höhe nur bei schnelleren Einheiten gespürt. Abends waren wir von Corviglia so erschöpft, dass eine 2. Einheit einfach nicht mehr drin war. Nachdem wir dann 5 Tage vor Ort waren durfte ich auf die Bahn in St. Moritz. Direkt um 9 Uhr ging es los mit 7 x 1000 m. Alle lief ich zwischen 3:39-3:43. Genau nach Vorgabe meiner Trainerin, die mich immer aufforderte meine Zwischenzeiten zu überprüfen, damit ich nicht zu schnell bin. Das Training verlief super, aber bei so viel Trubel auf der Bahn wie es dort war, hat es auch einfach Laune gemacht. Abends standen dann nochmal 3 Seerunden auf dem Programm. Zwischen den Einheiten haben wir an dem wunderschönen St. Moritz See gefaulenzt. Geweckt wurden wir wenn die Kenianer bei einem lockeren Dauerlauf im 4 min Schnitt um den See gedüst sind. Hat tierisch Spaß gemacht zuzusehen und es war unheimlich motivierend. Abgereist sind wir nach 8 Tagen, mit 158 km in den Beinen aber einem super Gefühl. Die Höhe hat bei 1 Woche sicher nichts gebracht, aber das gute Training und die Freude am Laufen. Nächsten Sommer fahr ich wieder nach St. Moritz aber dann für 2-3 Wochen! Es gibt noch soooo viele Wege die ich erkunden will!!!!!

Ich freue mich über den Eintrag
wine_yellow_theme-hrule

St.Moritz1
St.Moritz2
St.Moritz3
St.Moritz4